FreiRaum

Sie wohnen in

Würzburg

Schweinfurt

Kitzingen oder

Volkach?

Dann erreichen Sie Obervolkach in 10 bis 30 Minuten.

Birgit Rapp

 

Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

Zur Stettenburg 9

97332 Obervolkach

 

09381 - 803267

info@rapp-therapie.de

 

DAS SETTING

Einzel - und Gruppentherapie


Die Einzeltherapie empfiehlt sich für ein intensives individuelles Arbeiten an sensiblen Themen.

 

Bei der Gruppentherapie werden durch die enge Bindung unter den Teilnehmer/innen wertvolle Erkenntnisse Einzelner für alle erfahrbar.

 

Es können auch Einzelsitzungen und Gruppenarbeit kombiniert werden.

 

In der Regel werden zwei bis vier Sitzungen pro Monat (a´ 60 Minuten) vereinbart. 

 

DAS SETTING - INTENSIVZEIT

Es werden in der Regel innerhalb einer Woche und je nach Absprache, vier bis fünf Stunden täglich in Einzel - oder im Gruppensetting gemeinsam verbracht.

 

Intensivzeit - Sitzungen: 

Montag bis Donnerstag:

von 10.00 bis 12.00 und 16:00 - 18:00

Freitag: 

von 10.00 bis 12.00 letzte Sitzung.

Abweichungen sind möglich.

 

 

Bei Übernachtung im Haus: 

Anreisetag: 

Sonntag ab 15.00 

Abreisetag:

Sonntag bis 11.00

 

Die Übernachtung im Haus ist erwünscht, muss jedoch wegen der hohen Nachfrage rechtzeitig reserviert und angezahlt werden.

Eine Unterbringung in der Umgebung kann von uns organisiert werden.

 

 

PREISE UND KOSTENÜBERNAHME

Traumatherapie  

a´60 Minuten: 60.- €.

Es gibt Unfall und Hausrat - Versicherungen, die für Ihre Versicherten die Kosten für eine traumatherapeutische Behandlung komplett oder teilweise übernimmt.

 

Einzelsitzungen

a´60 Minuten: 60.- €.

 

Intensivzeit: (ohne Kost und Unterbringung)

(ohne Übernachtung) pro Woche (4 Tage a´4 x 60 Min. und 1 Tag mit 2 x 60 Min.): 900.- €.

 

Intensivzeit mit Übernachtung in unserer Ferienwohnung

(ohne Verpflegung) von Sonntag bis Sonntag: 350.- €. (Ein weiteres Familienmitglied oder FreundIn kann die Wohnung während der Intensivzeit kostenlos mitnutzen.) 

 

KOSTENÜBERNAHME DURCH DIE KRANKENKASSE

Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die meisten Anträge auf eine Psychotherapie abgelehnt, wenn der Therapeut ein Heilpraktiker für Psychotherapie ist.

 

Ausnahme:

Wenn das im Sozialgesetzbuch beschriebene „Systemversagen“ nachgewiesen wird.

 

Voraussetzung für eine Kostenübernahme:

Die medizinische Notwendigkeit einer therapeutischen Begleitung muss durch einen Arzt bestätigt werden.

 

Die geplante Psychotherapie muss vorab bei der Krankenkasse beantragt werden.


Es muss ein detaillierter Nachweis darüber vorgelegt werden, wann der Patient bei welchen kassenzugelassenen Psychotherapeuten nach einem Therapieplatz gefragt hat und welche Mindest-Wartezeiten ihm dabei genannt worden sind.

Als unzumutbar gelten bei Erwachsenen 6 Monate Wartezeit und Entfernungen über 25 km zur Praxis des Therapeuten.

Auszug aus einem Newsletter 2016 des Berufsverbands freier Psychotherapeuten (VfP) mit freundlicher Genehmigung des Verbands

FREIRAUM MIETEN

Die Miete des FreiRaums ist grundsätzlich zu einer individuell zu vereinbarenden Tagesmiete möglich.